Die Schädelentwicklung beginnt im Mutterleib

Wenn Säuglinge auf die Welt kommen, hat der Kopf schon einige kritische Situationen zu überstehen gehabt: Die falsche Lage oder Enge im Mutterleib, der Geburtsvorgang an sich - der Druck auf den Schädel ist bereits gewaltig gewesen. In den meisten Fällen sind durch dieses vorgeburtliche Trauma auch die Kopfgelenke betroffen.

Woran erkennt man Fehlhaltungen?

Häufig haben Säuglinge Wachstumsstörungen oder Fehlhaltungen, die sich negativ auf Ihre Entwicklung auswirken können. Eine Gesichtsassymetrie kann z. B. aufgrund einer Schonhaltung entstehen, die das Kind einnimmt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Säuglinge mit einem asymmetrischen Gesicht von der KISS-Erkrankung betroffen sind, ist sehr groß. Unter KISS versteht man eine Blockade der Kopfgelenke, durch die sie umgebenden Strukturen, welche für die vielen Symptome und Folgen dieser Störung verantwortlich ist. Werden die Kopfgelenke und die Deformation nicht behandelt, bleibt sie dem Kind oft bis ins Erwachsenenalter erhalten. Das gilt auch für Schädelmissbildungen, die durch sehr einseitige Liegepositionen ausgelöst werden können.

Was ist eine Kraniosynostose?

Unter dem Begriff Kraniosynostose versteht man die vorzeitige Verknöcherung einer oder mehrerer Schädelnähte. Der Schädel kann dadurch nicht wie üblich wachsen und schafft ein unkontrolliertes Wachstum, was zu ungewöhnlichen Schädelformen führt. Wenn mehrere Nähte betroffen sind, ist eine operative Korrektur notwendig, um dem Hirn Platz zum Wachstum zu schaffen. Das geschieht in aller Regel durch einen operativen Eingriff. 

Wer kann meinem Säugling helfen?

Erster Ansprechpartner kann in diesem Fall das SOZO Expertenteam sein - hier wird Ihr Kind mit gebotener Vorsicht und Sorgfalt untersucht. Da die Behandlung große Auswirkungen auf das Leben dieses jungen Menschen hat, sollten hier keine Experimente gewagt werden. Häufig werden Babys nur wenige Tage nach der Geburt (ohne konkrete Symptome) zu einer Kontrolluntersuchung bei uns angemeldet. Einen Termin erhalten Sie so zeitnah wie möglich.